Bilingualer Unterricht

“What’s ‘ambassador’ in German?” Eine Frage, wie man sie im Bilingualen Unterricht einer achten Klasse durchaus hören kann. Das Fach Weltkunde wird an unserer Schule für interessierte Schülerinnen und Schüler auch auf Englisch angeboten. Sollte es aber gelegentlich mal zu schwierig werden oder wenn es einen Film nicht in der Fremdsprache gibt und wenn man sich bei einem Test noch nicht zutraut, alles auf Englisch zu beantworten, darf es auch Deutsch sein – bi-lingual eben.

Im Schuljahr 2012/13 gab es den ersten Vorbereitungskurs, der damals wie heute für den Einstieg in den Bilingualen Unterricht empfohlen wird. Interessierte aus den fünften und sechsten Klassen treffen sich nachmittags zu einer zusätzlichen Weltkundestunde, um spielerisch an die Inhalte in Englisch herangeführt zu werden. Wer sich also in der Fremdsprache etwas mehr zutraut, kann hier seine kommunikativen Fähigkeiten ausbauen und sich an die Verwendung von Fachbegriffen gewöhnen.

Ab Klasse 7 wird dann das Fach Weltkunde in einem bilingualen Kurs weitgehend in englischer Sprache unterrichtet. Dabei geht es hauptsächlich um die Inhalte, die, wie in den deutschsprachigen Kursen, nach dem schulinternen Fachcurriculum ausgewählt werden. Daher werden immer auch die deutschsprachigen Fachbegriffe eingeführt. Benotet wird auch nur der fachliche Inhalt, nicht die Fähigkeiten im Englischen. Wer allerdings unsicher in der Fremdsprache ist, sollte sich eine Teilnahme gut überlegen – der Bilinguale Unterricht ist keine Nachhilfestunde für Englisch!

Die Schülerinnen und Schüler des ersten Vorbereitungskurses haben inzwischen ihren Abschluss an unserer Schule gemacht und weitere Jahrgänge haben zusätzliche Zeit in ‚Bili‘ investiert. Damit werden die Fähigkeiten in der englischen Sprache ausgebaut und durch die oftmals intensivere Beschäftigung mit den weltkundlichen Themen werden die Inhalte häufig auch besser verstanden.

‚Bili‘ ist im Alltag der Bruno-Lorenzen-Schule angekommen und aus dem Angebot nicht mehr wegzudenken. Und natürlich weiß hier jeder, dass ‚ambassador‘ auf Deutsch ‚Botschafter’ heißt.